Ergebnisse der BREEZE Studie, Tresprostinil Trockenpulver

28 Apr 2022 14:06 #1454 von danny
pulmonaryhypertensionnews.com/2022/04/08...onvenient-pah/Tyvaso DPI, eine in der Erprobung befindliche Trockenpulverformulierung des Vasodilatators Treprostinil, war für Menschen mit  pulmonaler arterieller Hypertonie  (PAH) ebenso sicher, wirksam und bequemer als der zugelassene Tyvaso-Vernebler (inhaliertes Treprostinil), wie die endgültigen Ergebnisse der BREEZE-Studie zeigen. Laut United Therapeutics  , dem Entwickler der Therapie, könnten diese Ergebnisse die frühere Anwendung von Tyvaso DPI im Krankheitsverlauf erleichtern . Und da viele Studienteilnehmer Tyvaso DPI-Dosen über der derzeit empfohlenen Tyvaso-Dosis erhielten, können die Patienten höhere Dosen ohne längere Behandlungssitzungen vertragen.
 
Im vergangenen Jahr  beantragte  das Unternehmen bei der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) die Zulassung von Tyvaso DPI zur Behandlung von PAH und pulmonaler Hypertonie im Zusammenhang mit interstitieller Lungenerkrankung (PH-ILD). Obwohl die Behörde die Genehmigung aufgrund von Problemen in einer Einrichtung eines Drittanbieters  ablehnte , rechnet das Unternehmen mit Maßnahmen der FDA bis Mai. „Im Falle einer Zulassung könnte Tyvaso DPI meines Erachtens eine sehr aufregende Ergänzung des Behandlungsparadigmas für die PAH-Population darstellen“, sagte Erstautorin Leslie Spikes, MD, außerordentliche Professorin für Lungen- und Intensivmedizin am University of Kansas Medical Center, in a  Pressemitteilung  .„Die Benutzerfreundlichkeit, Tragbarkeit und Möglichkeit, die Dosis mit Tyvaso DPI zu titrieren, sollte sich positiv auf die Patienten-Compliance und -Persistenz auswirken und könnte zu einer verbesserten körperlichen Leistungsfähigkeit führen“, sagte Spikes.
 
Die BREEZE-Ergebnisse „  BREEZE: Open-label clinical study to Evaluation the Safety and Tolerability of Treprostinil Inhalation Powder as Tyvaso DPI™ in Patients with Pulmonary Arterial Hypertension  “ wurden in  Pulmonary Circulation  veröffentlicht .
 
Bei PAH führt eine Verengung der Lungenarterien, die das Blut durch die Lunge transportieren, zu einem Anstieg des Blutdrucks, wodurch das Herz gezwungen wird, härter zu arbeiten, um Blut durch den Körper zu pumpen. Treprostinil ist eine gefäßerweiternde Therapie, die diese Gefäße erweitert und den Blutdruck senkt.Das Medikament ist als  Orenitram  in oraler Form,  Remodulin  in injizierbarer Form sowie  Tyvaso  – eine Inhalationsformulierung, die über einen Handvernebler verabreicht wird – zugelassen.
 
Inhalationstherapien wie Tyvaso können aufgrund der längeren Vorbereitung und Wartung des Geräts und der Behandlungsdauer zeitaufwändig sein. United entwickelte eine Trockenpulverform von Treprostinil namens Tyvaso DPI, um die Behandlung besser handhabbar zu machen, was die Compliance verbessern kann.Die Phase-1-BREEZE-Studie (  NCT03950739  ) verglich die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit von Tyvaso DPI bei 51 PAH-Patienten unter einer stabilen Behandlung mit Tyvaso (sechs bis zwölf Atemzüge viermal täglich), die auf eine entsprechende Dosis von Tyvaso DPI umgestellt wurden drei Wochen.Die Trockenpulverformulierung wurde von  MannKinds  kleinem, tragbarem und einfach zu bedienendem Dreamboat-Inhalationsgerät geliefert, das von der FDA zur Verwendung zugelassen wurde.Anfang letzten Jahres zeigten  Topline-Daten  , dass die BREEZE-Studie ihr primäres Ziel erreicht hat, und zeigten, dass Tyvaso DPI sicher und gut verträglich war, mit leichten bis mäßigen Nebenwirkungen, die mit früheren inhalativen Dosen von Treprostinil-Studien mit PAH-Patienten übereinstimmten. Die Behandlung verbesserte auch die körperliche Belastbarkeit, reduzierte die von den Patienten berichteten Symptome und die Zufriedenheit mit Tyvaso DPI gegenüber dem Vernebler war höher.Alle Teilnehmer, die die Erststudie abgeschlossen haben, sind in eine optionale Verlängerungsphase (OEP) eingetreten und erhalten Tyvaso DPI, bis sie abgeschlossen ist oder die Therapie im Handel erhältlich ist.Nach einer Aktualisierung der Studiendaten auf dem Internationalen Kongress der European Respiratory Society im vergangenen Jahr haben Spikes und Kollegen die Einzelheiten der BREEZE-Studie veröffentlicht. Als das Manuskript fertiggestellt wurde, hatten 17 Studienteilnehmer 51 Wochen (fast ein Jahr) der Anwendung von Tyvaso DPI erreicht, und 39 befanden sich noch in der OEP.Während der dreiwöchigen Behandlungsphase traten keine schwerwiegenden Nebenwirkungen im Zusammenhang mit Tyvaso DPI auf, aber bei 27 (53 %) traten leichte Nebenwirkungen auf und sechs (12 %) berichteten über mittelschwere Nebenwirkungen. Zwei Patienten brachen die Studie aufgrund von Nebenwirkungen ab, die am häufigsten genannten waren Husten (35 %), Kopfschmerzen (16 %) und Kurzatmigkeit (8 %).In der OEP hatten 30 der 49 verbleibenden Patienten (61 %) leichte Nebenwirkungen, 24 (49 %) berichteten über mäßige Nebenwirkungen. Zusammen mit denen, die während der Behandlungsphase festgestellt wurden, traten am häufigsten während der OEP geringe Vorkommen (fünf oder weniger) von Gelenksteifheit, Durchfall, Schwindel und Lungenentzündung auf. Drei Teilnehmer brachen aufgrund von Nebenwirkungen ab. Es wurden keine relevanten Befunde bei Vitalfunktionen oder Labor- oder Herztests beobachtet.Die meisten Patienten im OEP behielten ihre Tyvaso-DPI-Dosis im Vergleich zu Tyvaso entweder bei oder erhöhten sie.Eine dreiwöchige Behandlung mit Tyvaso DPI führte zu einer signifikanten Steigerung der durchschnittlichen Gehstrecke um 11,5 Meter (38 Fuß) in sechs Minuten. Bei OEP-Teilnehmern mit Daten hielten diese Verbesserungen bis zu einem Jahr lang an, mit einer mittleren längeren Distanz von 24,4 Metern (80 Fuß).Über den Tyvaso-Vernebler gaben vor der Studie 31 % an, mit der Behandlung zufrieden zu sein, und 45 % gaben eine neutrale Antwort. Mit Tyvaso DPI gaben 96 % der Teilnehmer an, zufrieden zu sein. Der SYMPACT-Fragebogen zu PAH-bezogenen Symptomen und Auswirkungen zeigte signifikante Verbesserungen bei den körperlichen und kognitiven/emotionalen Auswirkungen.Schließlich war die körperweite Exposition gegenüber vernebeltem Tyvaso und Tyvaso DPI vergleichbar. Dennoch gab es für Tyvaso DPI im Vergleich zu Tyvaso eine bis zu dreimal geringere Variabilität bei der therapeutischen Exposition und den Spitzenwertmessungen.„Wir freuen uns, dass dieses Manuskript auf früheren Daten aufbaut, die auf dem Internationalen Kongress 2021 der European Respiratory Society präsentiert wurden, mit zusätzlichen Langzeit-Follow-up-Daten, die weiterhin ein starkes Sicherheitsprofil für Patienten zeigen, die von vernebeltem Tyvaso auf Tyvaso DPI umsteigen.“ Peter Smith, Vizepräsident für Produktentwicklung bei United, sagte. „Die optionale Verlängerungsphase läuft noch, und wir haben über 71 Patientenjahre Erfahrung mit Tyvaso DPI gesammelt.“

automatische Übersetzung, ohne Gewähr

OMNIA TEMPUS HABENT

Diagnose IPAH im Februar 2013, in Behandlung bei OA Dr. Ulrich Krüger, Herzzentrum Duisburg, Medikamente: Sildenafil, Bosentan jetzt Macitentan, Subkutane Treprostinilpumpe, 24/7 Sauerstoff, Marcumar, Diuretika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum